Slider Neutral 1024x400 D1_slider Slider Neutral 1024x400 Slider Neutral 1024x400 Kreispokalsieger B Jugend

a-junioren-3



A Jugend startet mit Sieg in Asslar

Der Saisonauftakt unserer A Junioren war keine einfache Aufgabe, da die Mannschaft als Aufsteiger sich in der Liga erst einmal zu Recht finden musste. Konnte man in der letzten Saison einige Spiele noch mit angezogener Handbremse bestreiten, wurde man in der neuen Liga jede Sekunde das Spiels gefordert.

So ging es am Ersten Spieltag nach Asslar zum Gruppenligaerfahrenen Nachwuchs des VfB. Obwohl die Erste Chance des Spiels nach 60 Sekunden mit einem Pfostenschuss von Christopher Mesler endete, merkten unsere Spieler schnell, dass hier ein anderer Wind weht. Der Gegner war gefühlt immer ein Moment schneller in der Aktion und in den Zweikämpfen präsenter. Spielerisch sah das alles ganz gut aus, jedoch fehlten in den jeweiligen Aktionen das Tempo und oft auch die Präzession. Zu lange Ballführungen und ungenaue Pässe brachten das Team unnötig in Verlegenheit. Aus einem Ballverlust im Mittelfeld entstand dann die erste gefährliche Aktion der Gastgeber, die das dann schnell und konsequent spielten. Es folgte direkt der Pass in die Tiefe auf Aymeric Bauer, der verlud den Innenverteidiger und schloss kaltschnäuzig zum 1:0 für die Heimmannschat ab. Das wiederum weckte das Team des TSV auf; in der Folge wurde Chance auf Chance erspielt; entweder wurde diese vom Keeper Paul Müller vereitelt oder von der Abwehr zu einer von 4 Ecken in Folge geklärt. Eine dieser Ecken führte dann auch zum verdienten Ausgleich. Der aufgerückte Innenverteidiger Alexander Kühnel schloss die lang getretene Ecke überlegt zum 1:1 zwei Minuten vor der Halbzeit ab.

Für die Zweite Halbzeit hatte sich der Gast mehr vorgenommen, es begann aber ähnlich wie in Halbzeit eins. Nach der Ersten Chance für unser Team führte ein unglücklicher Zweikampf im eigenen Strafraum zu einem Elfmeter für den Gastgeber. Ein am heutigen Tage gut aufgelegter Yanneck Archinal im Tor konnte den stramm geschossenen Elfmeter aber parieren und hielt seine Farben im Spiel. Die größeren Spielanteile in der zweiten Halbzeit hatte dann der TSV, wurde aber immer wieder mal durch einen Konter der Asslarer unter Druck gesetzt. In der letzten Viertelstunde wurde das Spiel immer öfters durch Foulspiel der Asslarer in deren eigener Hälfte unterbrochen; die fälligen Freistöße landeten jedoch alle neben oder über dem Tor. 10 Minuten vor Schluss hatte Noah Schneider die Entscheidung auf dem Fuß, konnte aber aus kurzer Distanz den Ball nicht im Tor unterbringen. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, führte wiederum ein Freistoß für die letzte gefährliche Aktion. Ein Missverständnis zwischen dem Torhüter und einem Innenverteidiger der Asslarer verhalf dann Alexander Kühnel, der freistehend vor dem Tor den Ball nur noch über die Linie drücken musste zum viel umjubelnden Siegtreffer zum 2:1 – der aufgrund des Zeitpunktes glücklich aber nicht unverdient war und für die ersten 3 Punkte sorgte.

Anmeldung

Follow us: