Slider Neutral 1024x400 D1_slider Slider Neutral 1024x400 Slider Neutral 1024x400 Kreispokalsieger B Jugend

c-junioren-2



C-Junioren I

C1 verlässt die Abstiegsplätze!

Am 14. Spieltag ging es nach Niederweimar. Nach zwei heftigen Niederlagen zu Rückrundenbeginn konnte der TSV mal wieder fast in Bestbesetzung antreten. Der TSV nahm den Kampf auf dem etwas holprigen Rasen auch direkt an. Der Tabellen 7. aus Weimar kam in der ersten Halbzeit nie wirklich gefährlich vor das Steinbacher Tor. Ganz anders der TSV. In der 20. Minute konnte Tom Schubert den gegnerischen Torwart aus spitzen Winkel zum viel umjubelten 1:0 überlupfen. Auch danach gab es noch zwei gute Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

In der 2. Halbzeit war es das gleiche Bild, Weimar versuchte vergeblich gefährlich vor das TSV Tor zu kommen und der TSV konterte, leider ohne Erfolg. Zuletzt wurde die Heimmannschaft nun unfair und begann zu treten und zu provozieren, leider konnte der Schiedsrichter dies nie wirklich unter Kontrolle bringen.
 
Trotzdem ein extrem wichtiger Auswärtssieg, der dem TSV nach vielen Wochen mal wieder einen Nichtabstiegsplatz einbringt!

C1 unterliegt Tabellenzweiten der Gruppenliga

Gegen die Mannschaft aus Wetzlar war von Anfang an klar dass es nur um Schadensbegrenzung gehen könnte. Man wollte über eine möglichst Dicht gestaffelte Defensive dem Gegner das Spiel schwer machen. Leider gelang dies nur 4 Minuten. Dann konnte der Steinbacher Torwart einen Ball nach eine Ecke nicht festhalten und Baris Uzun schob locker zum 1:0 ein. Keine 2 Minuten später schoß Silas Weber einen Freistoß traumhaft in den Winkel.

Danach konnten die Steinbacher sich etwas befreien und kamen durch Winterneuzugang Fadi Abi Khalil zum 1:2. Nach 20 Minuten erhielten die Wetzlarer, wegen eines plumpen Fouls der Steinbacher Defensive, einen Elfmeter. Diesen verwandelte der Wetzlarer Top Torjäger Erol Atakan sicher zum 1:3. Kurz vor der Pause brachen dann beim TSV alle Dämme und Wetzlar konnte inhallb kürzester Zeit durch Tore von Emre Yetkil (27.,32:) und Baris Uzun (28.) locker auf 6:1 erhöhen.

In der 2. Halbzeit gelang es dann die Wetzlarer etwas weiter vom Tor wegzuhalten und man hätte durch besser Abschlüsse ein oder zwei Treffer erzielen können. Dies gelang jedoch nur den Wetzlarern Die trafen jeweils nach Standarts durch Nikita Mueller (49.) und erneut Emre Yetkil (61.)
 
Insgesamt ein gerechtes Ergebnis, da wieder mal über weite Strecken des Spiels die Einstellung einiger Spieler des TSV mangelhaft war.

Anmeldung

Follow us: