Slider Neutral 1024x400 D1_slider Slider Neutral 1024x400 Slider Neutral 1024x400 Kreispokalsieger B Jugend

d-jugend-i-5



D-Junioren I

Info D-Junioren I

 

Trainer: Kai Lomberg
   
Co-Trainer: Jonas Nagy, Maurice Müller
   
Trainingszeiten: Di. & Do. 17:00 - 18:30 Uhr
   
Trainingsort: Fellerdilln
   
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

D-JUNIOREN GEWINNEN GEGEN BURGSOLMS

In der vorgezogenen Partie vom 21. Spieltag gastierte der FC Burgsolms bei der JSG Kalteiche. Mit einem Sieg konnte das Team von Trainer Kai Lomberg nicht nur den Tabellen-Nachbarn überholen sondern auch einen Riesenschritt zum Klassenerhalt gehen.

Die erste Chance hatte dann gleich auch die JSG. Aaron Mühl kam halbrechts zum Schuss doch der Ball wurde noch zur Ecke abgelenkt (7.) In der Folgezeit machten sich die Hausherren durch einige Unachtsamkeiten das Leben selber schwer. Dennoch kam Mike Treise nach einen Konter noch zu einem Abschluss. Den zentralen Ball konnte der erneut gut parierende Keeper der Burgsolmser abwehren. Kalteiche agierte zusehend nervöser aber die Abwehrreihe mit Lino Fuhr, Aaron Mühl und Marie Okoroh stand sehr stabil. Ebenfalls zeigte sich die Doppel Sechs mit Paul Müller und Julian Spies sehr agil. Es dauerte bis zur 22. Minute als Julian Spies auf der rechten Seite durch kam und den Keeper mit einem Lupfer ins lange Eck überraschte. Gleich in der nächsten Aktion hatte Phil Bander die Gelegenheit die Führung auszubauen auf dem Fuß, scheiterte aber am Pfosten. In der besten Phase des ersten Durchgangs belohnt sich der Gastgeber dann und baute die Führung aus. Ein Distanzschuss von Julian Spies konnte der Torwart nicht mehr entscheidend ablenken (27.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die ersten Minuten ohne Großchancen für beide Teams über die Bühne. Es dauerte bis zur 37. Minute als nach einem langen Abschlag von Emil Heimann der Ball lang und länger wurde. Julian Spies scheiterte gleich doppelt am Burgsolmser Torwart. Nun erhöhte die JSG Kalteiche stetig den Druck und wollte das Spiel endgültig entscheiden. Burgsolms kam nur noch gelegentlich vor das Tor von Emil Heimann ohne aber gefährlich zu werden. Den Deckel machte dann in der 52. Minute Clemens Hospes drauf. Aus halbrechter Position glückte ihm mit einem satten Drehschuss der 3:0 Endstand.

JSG Kalteiche – FC Burgsolms 3:0 (2:0)

Für die JSG im Einsatz: Aaron Mühl, Robin Dietrich, Phil Bander, Paul Müller, Clemens Hospes, Lino Fuhr, Emil Heimann, Julian Spies, Mike Treise, Gök Karadeniz, Marie Okoroh, Daniel Teliti und Mika Textor.

Im Duell vom Regionalliga Nachwuchs behält Kalteiche die Überhand

D-Junioren, Gruppenliga, JSG Kalteiche - JFV Stadtallendorf/Ostkreis 2:1 (1:1)

Bei sonnigem Wetter traf die JSG Kalteiche auf den JFV Stadtallendorf/Ostkreis. Gleich zu Beginn kam das Team von Trainer Kai Lomberg zu einer Doppelchance. Phil Bander überraschte mit einem weiten Einwurf die Gästeabwehr. Der anschließende Schuss von Julian Spies ging aber am Tor vorbei. Kurz danach kam ein Ball über die rechte Seite vor das Tor des JFV Stadtallendorf. Die vielbeinige Abwehr konnte die Schüsse von Phil Bander und Lino Fuhr jedoch abwehren. In der 9. Minute wurde die JSG eiskalt erwischt. Nach einem Abstimmungsfehler lupfte Benjamin Riess den Ball für den JFV Stadtallendorf/Ostkreis über JSG Keeper Emil Heimann zur Führung in die Maschen. Mitte der ersten Halbzeit erarbeiteten sich beide Teams weitere Chancen. Kalteiche scheiterte mit einem Weitschuss, sowie einem Freistoß am starken JVF Keeper Tom Ganß. Stadtallendorf fand ihren Meister im ebenfalls gut aufgelegten Emil Heimann. In einer Einzelaktion tanke sich Phil Bander in der 21. Minute durch, entschied sich aber den finalen Pass auf den besser postierten Julian Spies zu spielen. Dieser hatte kein Problem den Ball im Eck zum Ausgleich unter zu bringen. So ging es Unentschieden in die Pause. Die JSG Kalteiche kam besser aus der Halbzeit und lies keinen Zweifel aufkommen drei Punkt zu Hause behalten zu wollen. Das Spiel wurde nun von beiden Teams intensiver geführt aber ohne deutliche Chancen. Die größte Möglichkeit zur Führung hatte der einschussbereite Mike Treise. Ein JFV Spieler spitzelte ihm jedoch den Ball vom Fuß. In dieser Phase kamen die Gäste nur noch sporadische in die Hälfte der JSG. Die Erlösung kam kurz vor Schluss. In der 57. Minute trat Julian Spies zu einem Solo von der Mittellinie aus an. Den abschließenden Schuss setzte er zur Führung in die Maschen. So ging es in die hektische Schlussphase welche die JSG Kalteiche aber überstand. Trainer Kai Lomberg bilanziert: "Spielerisch war es heute von unserem Team nicht so gut. Wir haben heute den Gegner nicht so unter Druck setzen können wie wir es in der Vergangenheit gemacht haben. Dennoch der Mannschaft ein großes Kompliment das Ding nach Hause gefahren zu haben."

In der nächsten Woche reist die JSG zum schweren Auswärtsspiel zur SG Eder Frankenberg und kann mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

Für die JSG im Einsatz:

Jona Bernhardt, Aaron Mühl, Phil Bander, Paul Müller, Clemens Hospes, Lino Fuhr, Emil Heimann, Julian Spies, Mike Treise, Marius Paul, Marie Okoroh, Daniel Teliti und Mika Textor

D-Junioren, Gruppenliga, VfB Marburg – JSG Kalteiche 1:3 (1:1)

Die JSG Kalteiche war am Samstag, bei bestem Fussballwetter, beim VfB 1905 Marburg zu Gast und hatte sich fest vorgenommen, 3 Punkte nach Hause zu entführen. Die erste Halbzeit begannen beide Mannschaften nervös und individuelle Fehler wie unnötigen Ballverluste, Eigensinnigkeiten, Abspielfehler und zweifelhaftes Zweikampfverhalten behinderten beiderseits den Spielfluss – ein ausgeglichenes Spiel auf mäßigem Niveau ohne zwingende Torraumszenen. So war es nicht überraschend, dass der Führungstreffer des Marburgers Damian Vogel (10.) aus einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau der Kalteiche heraus resultierte. Doch bereits in der 13. Minute glich Phil Bander für die JSG aus (1:1), nachdem der Marburger Schlussmann den anstürmenden Mike Treise nur mittels fairer Grätsche vom Ball hatte trennen können. Für den Rest der ersten Halbzeit besserte sich das Niveau des Spiels beider Mannschaften leicht, ohne jedoch zu einem wirklich hochklassigen Spiel zu werden. Beiden Trainerteams an der Seitenlinie war deutlich ihre Unzufriedenheit mit der gebotenen Leistung ihrer Mannschaften anzumerken. 

In der Halbzeitpause hatte ganz offensichtlich das Trainer- und Betreuerteam der Kalteiche (Kai Lomberg, Thomas Schubert und „Rocky“ Karadeniz) die richtige Ansprache für ihre Jungs gefunden: Ab dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte war eine veränderte Körpersprache bei den Spielern der JSG sichtbarer Ausdruck einer verbesserten Einstellung. Das Spiel verlagerte sich vornehmlich in die Hälfte der Marburger, die JSG ließ den Ball und den Gegner laufen, Automatismen griffen, individuelle Fehler wurden zur Ausnahme und die Gegenangriffe des VfB zumeist bereits im Mittelfeld gestört oder gänzlich abgefangen. Die Kalteiche kam nun, im schnellen Umschaltspiel, vermehrt zu Abschlüssen. Der Torerfolg blieb jedoch zunächst noch aus, so wie bei einem wuchtigen Distanzschuss des Mittelfeldakteurs Clemens Hospes, der nur knapp über das Lattenkreuz rauschte. In der 47. Minute war es dann so weit: Nach einer Parade des erneut fehlerfreien JSG-Keepers Emil Heimann und dem anschließend schnell ausgeführten, weiten Abschlag erhöhte Stürmer Phil Bander sein persönliches Torekonto und den Spielstand zum 1:2. Unmittelbar darauf war das Spiel für den quirligen Kalteiche-Rechtsaußen Mika Textor - nach einer widerwärtigen Interpretation des Begriffes „Zweikampfhärte“, die grundsätzlich im Fussball nichts zu suchen hat und im Jugendfussball erst Recht nicht – beendet: Im Zweikampf durch einen Ellbogenstoß auf die Schläfe niedergestreckt, musste er – nach Behandlung durch den Betreuer auf dem Platz – unter dem anerkennenden Applaus seiner Mitspieler vom Feld geführt werden. Der VfB suchte weiterhin den Ausgleich, die JSG stand jedoch nun etwas tiefer und ließ, mit ihrer gut organsierten Defensive um Paul Müller, in der Schlussphase noch verstärkt durch die eingewechselte Außenverteidigerin Marie Okoroh, nichts mehr zu. Den Abschluss einer sehr ansehnlichen zweiten Halbzeit bildete das Tor zum 1:3 von Julian Spies (60.), wieder nach weitem Abschlag, der dem Marburger Torwart mit einem Heber keine Chance ließ. 

Trainer Kai Lomberg zeigte sich nach dem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit zufrieden: „Mit der Umsetzung dessen, was in den intensiven Trainingseinheiten der letzten Wochen als Grundlage gelegt wurde, hat sich die Mannschaft selbst belohnt!“. 

In der nächsten Woche empfängt die JSG Kalteiche den JFV Stadtallendorf/Ostkreis um sich weitere Punkte gegen den Abstieg zu erspielen. 

Für die JSG im Einsatz: 

Aaron Mühl, Phil Bander, Paul Müller, Clemens Hospes, Lino Fuhr, Emil Heimann, Gök Karadeniz, Julian Spies, Mike Treise, Marius Paul, Marie Okoroh, Daniel Teliti und Mika Textor

D-Junioren im offenem Schlagabtausch gegen Spitzenteam Blau-Gelb Marburg

Bei passablen Wetterbedingungen trafen die D-Junioren der JSG Kalteiche auf den Tabellenzweiten Blau-Gelb Marburg. Schon früh geriet die JSG unter Druck und bereits in der 3. Minute in Rückstand. Ein Freistoß von der Außenlinie fand Luis Muth der für die Gäste zur Führung ins lange Eck abschloss. In der 9. Minute kam die JSG zu ihrer ersten Chance. Marius Paul schickte Julian Spies über rechts auf die Reise. Den geflankten Ball verpasste Phil Bander nur knapp. Gleich im nächsten Angriff kam der Ball über Umwegen zu Lino Fuhr der den Ball schlussendlich mit der Hacke zum Ausgleich ins kurze Eck schoss. Nun gewann die JSG Oberwasser und kam zu den nächsten Chance. Zuerst scheiterte Phil Bander per Kopf am Pfosten (12.) und anschließend Mike Treise mit einem gefährlichen Distanzschuss (13.). Im Anschluss kam Blau-Gelb Marburg zu einer Doppelchance. Nach einem Pressschlag tauchte ein Marburger Spieler vor dem Tor von Emil Heiman auf aber er konnte den Ball nicht verwerten (15.). Gleich der nächste Angriff der Marburger fand wieder Luis Muth der ungestört zur erneuten Führung traf. Die JSG schüttelte sich und kam nur kurz später zum erneuten Ausgleich. Phil Bander bekam den Ball halb links, passte uneigennützig zum besser stehende Julian Spies der flach zentral zum erneuten Ausgleich einschieben konnte (23.). Nach einer ereignisreichen ersten Halbzeit mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten gingen die ersten zehn Minuten im zweiten Durchgang zwar intensiv aber ohne deutliche Chancen von statten. Nach einem Querschläger vor dem JSG Tor kam Marburg zu einer guten Gelegenheit die aber im Kollektiv von der JSG Abwehr bereinigt wurde. Das hätte der Führungstreffer für die blaugelben sein können (42.) Ab diesem Zeitpunkt klappten beide Teams das Visier hoch und spielten auf Sieg und es gab einen offenen Schlagabtausch. Bei der grössten Chance der JSG scheiterte Paul Müller knapp mit einem Kopfball (59.). Kalteiche Coach Kai Lomberg kann mit dem Punkt gegen "technisch starke Marburger" leben. "Die Mannschaft hat Heute wieder die Leidenschaft gezeigt die wir als Trainerteam sehen wollen. Sie hat sich den Punkt gegen eine schwer zu spielendes Blau-Gelb Marburg verdient." Am kommenden Wochenende sind die D-Junioren dann beim VfB Marburg zu Gast. Hier kann ein weiterer Schritt zum Ziel Klassenerhalt gemacht werden. Kai Lomberg schaut voraus: "Wir dürfen den VfB Marburg nicht unterschätzen. In der Liga kann jeder jeden schlagen und es geht sehr eng zu."

Für die JSG im Einsatz: Emil Heimann, Gök Karadeniz, Julian Spies, Lino Fuhr, Marie Okoroh, Mike Treise, Paul Müller, Phil Bander, Clemens Hospes, Fabienne Lehr, Marius Paul, Marie Okoroh und Aaron Mühl

D Jugend startet mit Niederlage in die Rückrunde

In der D-Junioren Gruppenliga war Eintracht Wetzlar zu Gast in Fellerdilln. Nach einer Vorbereitung mit vielen Testspielen gegen starke Gegner wollte man direkt im ersten Spiel drei Punkte einfahren. Schon im Hinspiel welches Unentschieden ausging zeigte sich die Eintracht aber als unangenehmer Gegner. Von Anfang an entwickelte sich eine flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten wo bei der Eintracht mit zwei Pfostentreffern (1. und 8. Minute) die klareren zu Buche standen. Erst in der 14. Minute kam die JSG zu ihrer ersten Großchance. Julian Spies passte auf Phil Bander dessen Schuss aber noch geblockt werden konnte. Sieben Minuten später bekam Mike Treise nach einer Flanke den Ball und hatte noch die Zeit hatte am Keeper der Eintracht vorbei zu gehen. Ungehindert schob er zum Führungstreffer ein. Nun drehten die Gäste wieder auf. Nur drei Minuten nach dem Führungstreffer blieb der Klärungsversuch von Julian Spieß auf der Linie erfolglos und der Ball kullerte zum Ausgleich ins Tor. Zwei Minuten später konnte Emil Heimann noch einen Torschuss parieren aber kurz vor der Halbzeit wurde der Führungstreffer der Gäste über außen vorbereitet. Erol Tirgani traf kurz vor dem Wechsel zum 1:2. Die zweite Halbzeit begann ebenso flott wie die erste Halbzeit aber auch diesmal ohne Torchancen beider Teams. Als in der 44 Minute erneut über Aussen der Ball vor das JSG Tor gespielt wurde rutschte dieser durch die Abwehr bis Arthur Petrjakov zum 1:3 traf. In der Folgezeit kam die JSG nur noch zu zwei weiteren Chancen. Paul Müller mit einem satten Distanzschuss sowie Mike Treise prüften den Gästekeeper. An diesem Tag war für die Mannschaft von Kai Lomberg nichts zu holen. "Aufgrund der hohen Fehlerquote im Passspiel sowie der passiven Einstellung im Zweikampf haben wir verdient verloren", resümiert Lomberg nach dem Anpfiff. Der Blick geht aber schon auf die nächste schwere Aufgabe. Dann geht es am kommenden Samstag zur JSG Linden.

Für die JSG im Einsatz: Emil Heimann, Fabienne Lehr, Gök Karadeniz, Julian Spies, Lino Fuhr, Marie Okoroh, Mike Treise, Paul Müller, Phil Bander, Clemens Hospes, Mika Textor, Daniel Teliti, Marius Paul und Aaron Mühl

Knapper Sieg der D Jugend in Linden

Bei windigen Verhältnissen trat die JSG auf dem Kunstrasen in Leihgestern gegen die JSG Linden an. Die erste Schrecksekunde musste man schon kurz nach Beginn des Spiels verkraften. Marius Paul klärte robust im Strafraum und der Gegner ging zu Fall. Der Pfiff blieb aber aus. In der Folgezeit kamen beide Mannschaften zu einigen Schussgelegenheiten welche mehr oder weniger knapp am Tor vorbei gingen. Als Julian Spies über rechts durch kam hätte dies der Führungstreffer sein können. Er scheiterte aber am Torwart der Lindener. Die Abwehrreihe Lino Fuhr, Paul Müller und Marius Paul sicherten anschließend hinten alles ab. Eine ausgeglichene erste Hälfte fand damit sein Ende. Für die zweite Halbzeit gab Trainer Kai Lomberg die Marschroute aus, den Gegner schon früh unter Druck zu setzen welches in der Folgezeit mehrere Chancen einbrachte. In der 36 Minute näherte man sich schon mit einem Pfostentreffer der Führung an. Nach Vorarbeit von Mike Treise traf Julia Spies nur Alumunium. Zwei Minuten später ein erneuter Torschuss, diesmal durch Mike Treise. Die JSG Linden schaffte es in diesem Spielabschnitt nicht mehr vor das Tor von dem fehlerfrei spielenden Keeper Marlon Weidmann. Die nächste Großchance der JSG Kalteiche dann in der 45 Minute. Nach schöner Passkombination lief Julian Spies erneut alleine auf den Torwart zu, traf aber nur das Außengestänge des Tores. In der nächsten Aktion scheiterte er diesmal am Torwart, den Nachschuss setzte der kurz zuvor eingewechselte Mika Textor zunächst noch an die Latte. Der Führungstreffer war mehr als überfällig. Trainer Kai Lomberg setzte auf Grund der Dominanz nun alles auf eine Karte und brachte mit Aaron Mühl einen weiteren offensiven Spieler. In der 59 Minute war es dann endlich soweit. Nach einem präzisen Pass von Julian Spies konnte Mika Textor unter großem Jubel den Ball zum Sieg einschieben. Trainer Kai Lomberg bilanzierte nach der abgefallenen Anspannung: "Die Kids sind heute als Mannschaft aufgetreten und haben immer an den Sieg geglaubt. Wir hätten auf Grund der vielen Chancen in der zweiten Halbzeit schon früher das Spiel entscheiden können, haben aber viel liegen lassen. Umso mehr sind wir froh am Ende das entscheidende Tor gemacht, sowie drei wichtige Punkte für das Ziel Klassenerhalt erreicht zu haben." Am nächsten Samstag empfängt man das Spitzenteam der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg.

Für die JSG im Einsatz:

Marlon Weidmann, Gök Karadeniz, Julian Spies, Lino Fuhr, Marie Okoroh, Mike Treise, Paul Müller, Phil Bander, Clemens Hospes, Mika Textor, Marius Paul, Jona Bernhardt und Aaron Mühl

Winterpause beendet - D Jugend mit guten Ergebnissen aus der Vorbereitung in das Restprogramm

Auch bei der D Jugend geht die Winterpause zu Ende und die Mannschaft scheint gut vorbereitet. Neben den guten Ergebnissen aus den Testspielen lassen auch die Auftritte in der Halle auf eine vielversprechende Restrunde hoffen. Los geht es in der Gruppenliga am Samstag 02.03.19 um 13 30 Uhr in Fellerdilln gegen Eintracht Wetzlar.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg auf Ihrer Mission Klassenerhalt in der Gruppenliga!

Hier noch der Bericht zum letzten Hallenauftritt:

Am vergangenen Wochenende starteten die D-Junioren um Trainer Kai Lomberg mit zwei Teams beim Hallenturnier vom TSV Liebenscheid so wie der Futsal Regionalmeisterschaft in Alsfeld.

In Rennerod wo der TSV Liebenscheid erneut ein tolles Turnier ausrichtete war schon nach den ersten Spielen zusehen, dass im weiteren Verlauf mit der JSG zu rechnen ist. Das sich dann aber beide Mannschaften erst im Finale begegnen würden war vor allem für die zweite Vertretung eine tolle Sache. Im Halbfinale traf die JSG 1 auf den SV Netphen und gewann ohne Probleme 5:0. Ein wahres Schützenfest gab es dann im zweiten Halbfinale welches die JSG 2 mit 8:3 gegen die JSG Pottum Hellenhahn für sich entscheiden konnte. Im Finale setzte sich dann die JSG 1 auch aufgrund der körperlichen Dominanz verdient durch. Ein toller Erfolg für die D-Junioren.

Für die JSG im Einsatz: Aaron Mühl, Alexander Hermann, Daniel Teliti, Giorgo Arampatzis, Marius Paul, Robin Dietrich-Tanasic, Marlon Weidmann, Finn Kretzer, Emil Heimann, Fabienne Lehr, Gök Karadeniz, Julian Spies, Lino Fuhr, Marie Okoroh, Mike Treise, Paul Müller, Phil Bander, Clemens Hospes, Mika Textor


Die Ernüchterung folgte tags drauf als es zum zur Regionalmeisterschaft nach Alsfeld ging. In einer schweren Gruppe mit der JSG Linden den Sportfreunden Blau-Gelb Marburg sowie dem JFV Alsfeld hätte es am Ende des Tages mit einem Quäntchen mehr Glück sowie Clevernis vor dem Tor deutlich besser laufen können. Nach einer 0:1 Niederlage im Auftaktmatch gegen den Ausrichter stand man gegen die Spitzenmannschaft der Gruppenliga Gießen/Marburg direkt unter Druck, wollte man das Halbfinale erreichen. Im besten Match der JSG Kalteiche trotzte man dem späteren Sieger Blau-Gelb Marburg mach zweimaliger Führung ein 2:2 ab. Dennoch war noch nicht alles verloren und so hatte man die Möglichkeit im abschließenden Spiel gegen die JSG Linden mit einem Sieg und gleichzeitiger Hilfe der Marburger in das Halbfinale einzuziehen. Dies gelang aber durch eine 0:2 Niederlage nicht und so fuhr mit viel gesammelte Erfahrung etwas enttäuscht nach Hause. " Das war für uns zu Zubrot. Unser Hauptaugenmerk liegt eindeutig in der Runde, wo wir den Klassenerhalt in der Gruppenliga anstreben", resümiert Trainer Kai Lomberg kurz vor der Heimfahrt. 

Für die JSG im Einsatz: Emil Heimann, Fabienne Lehr, Gök Karadeniz, Julian Spies, Lino Fuhr, Marie Okoroh, Mike Treise, Paul Müller, Phil Bander, Clemens Hospes, Mika Textor

Anmeldung

Follow us: