Slider Neutral 1024x400 D1_slider Slider Neutral 1024x400 Slider Neutral 1024x400 Kreispokalsieger B Jugend

c-junioren



C-Junioren I

Info C-Junioren I

 

Trainer: Mursel Ergün
   
Betreuer:  Tayfun Ergün, Hüsni Tahiri
   
Trainingszeiten: Di. & Do. 17:15 Uhr - 18:45 Uhr / 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
  Trainingszeiten sind abhängig vom TSV 2 und werden Monatsweise festgelegt.
Trainingsort: Steinbach
   
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Firma InterRed stattet C1-Jugend mit neuen Trikots aus

Bereits seit mehreren Jahren ist die Firma InterRed aus Haiger-Allendorf ein wichtiger Sponsor der Jugendarbeit des TSV Steinbach/JSG Kalteiche.

Wir freuen uns, dass neben einer großzügigen jährlichen Unterstützung des Spielbetriebes, die Firma InterRed in der neuen Saison für die C1 Jugend neue Trikots gespendet hat. Die Trainer der C1 Ergün und Tayfun Mursel erhielten vor dem Meisterschaftsspiel in Frohnhausen von Firmeninhaber André Klahold den neuen Trikotsatz.

In den neuen Trikots klappte dann auch fast alles perfekt und man konnte die SG Frohnhausen/Sechshelden mit 8 :2 bezwingen. Die Tore für die C-Jugend des TSV Steinbach erzielten Jeremias Gaßmann (3), Kerim Dinc (2), Samet Emre Demir (2) und Colin Klahold (1). Nach vier Spieltagen ist die Mannschaft mit 12 Punkten und 31:4 Toren Tabellenführer in der Kreisliga.

Foto:

Firmeninhaber André Klahold übergibt die Trikots an Trainer Ergün Mursel

C Jugend wart mit Teilerfolg die Chance auf den Klassenerhalt

 

Am letzten Dienstag ging es am vorletzten Spieltag nach Stadtallendorf. Gegen die Heimstarken Stadtallendorfer war klar, dass es nicht einfach werden würde. Der TSV begann nervös und bereits nach vier Minuten kopfte Ben Kalbitzer nach einer Unstimmigkeit den  Ball ins eigene Tor. Nach 20 Minuten wurden dann Selim Aydin auf die Reise geschickt, doch seinen Schuss konnte der Stadtallendorfer Keeper über die Latte lenken. Mehr passierte in der ersten Halbzeit nicht mehr vor den Toren.
 
In der zweiten Halbzeit wollte der TSV dann offensiver agieren, hatte aber Probleme, sich gegen die robuste Defensive durchzusetzen. 13 Minuten vor dem Ende der Partie erzielte dann aber Luis Kring per Freistoß das erlösende 1:1. Kurz vor dem Ende hatte Pierre Mühl sogar die Möglichkeit, dass wichtige 2:1 zu erzielen, doch er scheiterte am Stadtallendorfer Torwart. So blieb es am Ende  beim 1:1.
 
Mit einem Sieg am letzten Spieltag hat der TSV somit noch die Möglichkeit, eine Entscheidungsrunde gegen Weimar und Alsfeld zu erzwingen, um eventuell doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. 
 
Wir drücken hierfür alle Daumen!

C1 schlägt den VFB Wetter

 

Am dritt letzten Spieltag war der Tabellenletzte VFB Wetter zu Gast in Steinbach. Beide Seiten begannen nervös mit einigen Fehlpässen. Nach 10 Minuten setzte sich dann Tom Schubert auf der rechten Seite durch, scheiterte aber am Torwart aus Wetter. Nun bekam der TSV etwas Spielkontrolle und hatte einige Aussichtsreiche Situation, die aber teilweise kläglich vergeben wurden. Eine Minute vor der Halbzeit schaffte es aber dann Tom Schubert aus spitzen Winkel das 1:0 zu erzielen.

Bereits 5 Minuten nach der Pause gelang Pierre Mühl, nach einem schönen Freistoß von Luis Kring das 2:0. 10 Minuten später erzielte wiederum Pierre Mühl nach einer Ecke von Gian Löhl das Entscheidende 3:0 . Danach hätten sowohl Selim Aydin als auch Jason Konopka erhöhen müssen. Sie scheiterten aber am Torwart aus Wetter. So blieb es beim verdienten 3:0

C-Junioren verlieren Heimspiel in Gruppenliga gegen JSG Obere Salzböde

Bis zu Minute 17 ging der Plan der C-Junioren des TSV Steinbach auf und der gefährliche Angriff der JSG Obere Salzböde konnte weitgehend aus dem Spiel genommen werden. Nachdem Philipp Jacobi freie Schussbahn hatte und der Ball hoch im langen Eck zu 0:1 einschlug ging die Ordnung in der Steinbacher Defensive kurzzeitig verloren und die Obere Salzböde legte in nächsten Angriff erneut durch Jacobi nach. Luis Schneider konnte den ersten Ball noch glänzend parieren im Nachschuss des alleingelassenen Jacobi war er aber machtlos. So ging es mit 0:2 aus Sicht der Steinbacher, denen durch knappe Schiedsrichterentscheidungen zwei gute Chancen durch Pierre Mühl und Tom Schubert entgingen, in die Halbzeit.

Nach einer taktischen Umstellung durch Trainer Thomas Schubert der, den im Urlaub verweilenden Oliver Grözinger vertrat, ließ es sich für den TSV besser an und man kam vermehrt zu Torchancen. Nach einer Doppelchance in bester Lage blieb zunächst noch der Torerfolg aus, ehe Pierre Mühl in der 58 Minute auf 1:2 verkürzte. Nun waren die Gastgeber drückend überlegen und brachten Sälzböde in Bedrängnis. Diese Kamen ab und an zu einem Konter. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit gelang Fadi Abi Khalil der verdiente Ausgleich. Da sich eine fünfminütige Nachspielzeit abzeichnete weil sich anfangs der zweiten Halbzeit ein TSV Spieler verletzte, wollte der TSV Steinbach die Überlegenheit weiter ausnutzen und ging auf Sieg. Dann wurde es bitter. Nach einem hohen Ball wurde TSV Keeper Luis Schneider beim heraus laufen behindert. Der Pfiff blieb aber aus und der Ball trudelte ins Tor. Als Torschütze wurde Leon Haus benannt. Kurz danach gelang der JSG Obere Salzböde noch der vierte Treffer nachdem sich ein Freistoß aus dem Mittelfeld so verlängerte das sich der sonst fehlerfreie Luis Schneider verschätzte und der Ball im Tor landete. Kurz vor Schluss wurde Pierre Mühl im Strafraum gefoult und Selim Aydin hatte die Möglichkeit zu verkürzen. Sein platziert geschossener Ball wurde vom stark regierenden Maximilian Hellmig gut gehalten.

Nach den Osterferien geht es für den TSV zur TSG Wieseck III ehe man am 29.04.2017 Blau Gelb Marburg zu Gast hat. Anstoß ist um 15 Uhr im SIBRE-Park Steinbach.

C1 verlässt die Abstiegsplätze!

Am 14. Spieltag ging es nach Niederweimar. Nach zwei heftigen Niederlagen zu Rückrundenbeginn konnte der TSV mal wieder fast in Bestbesetzung antreten. Der TSV nahm den Kampf auf dem etwas holprigen Rasen auch direkt an. Der Tabellen 7. aus Weimar kam in der ersten Halbzeit nie wirklich gefährlich vor das Steinbacher Tor. Ganz anders der TSV. In der 20. Minute konnte Tom Schubert den gegnerischen Torwart aus spitzen Winkel zum viel umjubelten 1:0 überlupfen. Auch danach gab es noch zwei gute Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

In der 2. Halbzeit war es das gleiche Bild, Weimar versuchte vergeblich gefährlich vor das TSV Tor zu kommen und der TSV konterte, leider ohne Erfolg. Zuletzt wurde die Heimmannschaft nun unfair und begann zu treten und zu provozieren, leider konnte der Schiedsrichter dies nie wirklich unter Kontrolle bringen.
 
Trotzdem ein extrem wichtiger Auswärtssieg, der dem TSV nach vielen Wochen mal wieder einen Nichtabstiegsplatz einbringt!

C1-Junioren machen sich das Leben selber schwer

Bei bestem Fußballwetter war der VfB Marburg II in Steinbach zu Gast. Möglichst lange wollten die Gastgeben die Null halten aber schon nach 7 Minuten kam ein abgefälschter Pass zu Paul Pöpperl der zum Führungstreffer einschob. Vier Minuten später traf Luis Kring zum Ausgleich nachdem sich Tom Schubert auf der linken Seite durchgespielt hatte. Seine Hereingabe fand Kring an der Strafraumgrenze und er schloss flach ins lange Eck ab. Eine personalbedingte Umstellung der Steinbacher nutzte Marburg innerhalb von 3 Minuten gnadenlos aus und erhöhte durch Treffer von Yilmaz Yerlikaya und Daniel Stein auf 1:3. Nach vor der Pause hatte Steinbach durch Schubert die Möglichkeit zu verkürzen jedoch kam der Ball so überraschend auf seinen Fuß das er ihn nicht verwerten konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause und begünstigt durch individuelle Fehler des TSV Steinbach konnte der VfB Marburg II erneut durch Stein und Kemal Celik auf 1:5 erhöhen ehe Pierre Mühl nach guter Auflage von Tom Schubert noch der Anschlusstreffer gelang. Ein gutes Spiel machte trotz der fünf Gegentor Rechtsverteidiger Paul Krombach der an diesem Tag fast alle seine Zweikämpfe gewann.

C1 unterliegt Tabellenzweiten der Gruppenliga

Gegen die Mannschaft aus Wetzlar war von Anfang an klar dass es nur um Schadensbegrenzung gehen könnte. Man wollte über eine möglichst Dicht gestaffelte Defensive dem Gegner das Spiel schwer machen. Leider gelang dies nur 4 Minuten. Dann konnte der Steinbacher Torwart einen Ball nach eine Ecke nicht festhalten und Baris Uzun schob locker zum 1:0 ein. Keine 2 Minuten später schoß Silas Weber einen Freistoß traumhaft in den Winkel.

Danach konnten die Steinbacher sich etwas befreien und kamen durch Winterneuzugang Fadi Abi Khalil zum 1:2. Nach 20 Minuten erhielten die Wetzlarer, wegen eines plumpen Fouls der Steinbacher Defensive, einen Elfmeter. Diesen verwandelte der Wetzlarer Top Torjäger Erol Atakan sicher zum 1:3. Kurz vor der Pause brachen dann beim TSV alle Dämme und Wetzlar konnte inhallb kürzester Zeit durch Tore von Emre Yetkil (27.,32:) und Baris Uzun (28.) locker auf 6:1 erhöhen.

In der 2. Halbzeit gelang es dann die Wetzlarer etwas weiter vom Tor wegzuhalten und man hätte durch besser Abschlüsse ein oder zwei Treffer erzielen können. Dies gelang jedoch nur den Wetzlarern Die trafen jeweils nach Standarts durch Nikita Mueller (49.) und erneut Emre Yetkil (61.)
 
Insgesamt ein gerechtes Ergebnis, da wieder mal über weite Strecken des Spiels die Einstellung einiger Spieler des TSV mangelhaft war.

Anmeldung

Follow us: